Tag des Einbruchschutzes 2018

    Rund alle zwei Minuten findet in Deutschland ein Einbruchversuch statt 

    Zwar ist im vergangenen Jahr die Zahl der Wohnungseinbrüche um 23 Prozent gesunken. Trotzdem entstand im vergangenen Jahr ein Versicherungsschaden von insgesamt 302 Millionen Euro.

    Glücklicherweise blieb es bei 45 Prozent der gemeldeten Wohnungseinbrüche beim Einbruchsversuch. Häufig auch deshalb, weil Fenster und Türen durch Zusatzschlösser mechanisch abgesichert waren. Dadurch können Einbrecher diese nicht mehr einfach aufhebeln. Zusätzlich sorgt der Abschreckungseffekt dafür, dass viele Einbrecher tatenlos weiterziehen.

    Tag des Einbruchschutzes: Polizei gibt in ganz Deutschland Tipps in Sachen Sicherheit
    Um die Bevölkerung auf die hohe Bedeutung von Einbruchschutz aufmerksam zu machen, findet jedes Jahr der „Tag des Einbruchschutzes“ statt. Wie gewohnt fällt dieser auf den Tag der Zeitumstellung. In diesem Jahr ist das der 28. Oktober.

    Unter dem Motto „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“ informiert die Polizei mit vielen Aktionen über Einbruchschutz und gibt Sicherheitsempfehlungen.

    Die Kampagne K-Einbruch

    K-Einbruch ist eine Initiative der Polizei mit Kooperationspartnern aus Versicherungswirtschaft, Industrieverbänden und Errichterfirmen. Im Herbst 2012 startete die Polizei mit ihren Partnern die bundesweite Öffentlichkeitskampagne.

    Ziel: Menschen für Einbruchschutz zu sensibilisieren. Bundesinnenminister Horst Seehofer ist Schirmherr von K-Einbruch. Als Sicherheitsexperte unterstützt ABUS diese Kampagne und ist Premiumpartner. Mehr Informationen zur Kampagne finden Sie hier:

    www.k-einbruch.de